Samstag, 01.12.2018, 19 Uhr
Ernst-Reuter-Saal

Konzert Classics

Jashgawronsky Brothers

Trash! Pop Bins

Die Jashgawronsky Brothers gehören zu den bekanntesten Komikertruppen Italiens, geben aber vor, aus Armenien zu sein. Sie verließen dort ihr Waisenhaus in Jerewan und brachen auf in die westliche Welt. Sobald sie in Italien anerkannt waren, begannen sie durch Europa zu touren, auf der Suche nach Glück mit ihren merkwürdigen Instrumenten aus recycelten Materialien. Die vier verrückten Brüder Pavel, Suren, Richard und Anthony interpretieren Stücke von der Klassik über die Volksmusik bis hin zum Blues und werden nach eigenen Angaben das wahnsinnigste Konzert des Jahres aufführen.

Die Jashgawronsky Brothers, die unter anderem am London International Mime Festival und am 3sat Festival teilgenommen haben, bedienen sich dabei selbst gebastelter Instrumente aus zweckentfrem-deten Alltagsgegenständen. Kaum ein Gegenstand ist vor ihnen sicher: Löffel, Dosen, Mülleimer, Gläser, Chipstüten. Sie schaffen es dennoch, dem Zuschauer alle Musikrichtungen zu präsentieren: Eine neapolita-nische Tarantella mit Mandoline und Fahrradpumpe, Rock’n‘Roll mit Gitarre und Spielzeugschlagzeug, Rossini mit Marimba und Plastikflaschen. „Trash! Pop Bins“ heißt ihr Programm.

Ihrer Musik mag es vielleicht an Ressourcen mangeln, aber sie ist voller Intelligenz und Vergnügen und hat die Herzen ihres Publikums erobert. In der Show der Jashgawronsky Brothers treffen sich Musik und Zirkus, es sind Meisterwerke der Komik, der Jonglage und der Akrobatik. Sie gewannen den ersten Preis beim Internationalen Comedyfestival in Moers und sind nun erstmals mit dieser Show in Deutschland unterwegs. Fremdsprachenkenntnisse sind übrigens nicht erforderlich.

Recycling Comedy!

Konzert Classics
Samstag, 01.12.2018, 19.00
Ernst-Reuter-Saal

Jashgawronsky Brothers

Trash! Pop Bins

Die Jashgawronsky Brothers gehören zu den bekanntesten Komikertruppen Italiens, geben aber vor, aus Armenien zu sein. Sie verließen dort ihr Waisenhaus in Jerewan und brachen auf in die westliche Welt. Sobald sie in Italien anerkannt waren, begannen sie durch Europa zu touren, auf der Suche nach Glück mit ihren merkwürdigen Instrumenten aus recycelten Materialien. Die vier verrückten Brüder Pavel, Suren, Richard und Anthony interpretieren Stücke von der Klassik über die Volksmusik bis hin zum Blues und werden nach eigenen Angaben das wahnsinnigste Konzert des Jahres aufführen.

Die Jashgawronsky Brothers, die unter anderem am London International Mime Festival und am 3sat Festival teilgenommen haben, bedienen sich dabei selbst gebastelter Instrumente aus zweckentfrem-deten Alltagsgegenständen. Kaum ein Gegenstand ist vor ihnen sicher: Löffel, Dosen, Mülleimer, Gläser, Chipstüten. Sie schaffen es dennoch, dem Zuschauer alle Musikrichtungen zu präsentieren: Eine neapolita-nische Tarantella mit Mandoline und Fahrradpumpe, Rock’n‘Roll mit Gitarre und Spielzeugschlagzeug, Rossini mit Marimba und Plastikflaschen. „Trash! Pop Bins“ heißt ihr Programm.

Ihrer Musik mag es vielleicht an Ressourcen mangeln, aber sie ist voller Intelligenz und Vergnügen und hat die Herzen ihres Publikums erobert. In der Show der Jashgawronsky Brothers treffen sich Musik und Zirkus, es sind Meisterwerke der Komik, der Jonglage und der Akrobatik. Sie gewannen den ersten Preis beim Internationalen Comedyfestival in Moers und sind nun erstmals mit dieser Show in Deutschland unterwegs. Fremdsprachenkenntnisse sind übrigens nicht erforderlich.

Recycling Comedy!